Druckversion | Leichte Sprache | Datenschutzhinweise | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum  
Zurück

18.04.2017 - 36/2017

Rekonstruktion des Anschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund

Die Bundesanwaltschaft lässt heute (18. April 2017) durch Beamte des Bundeskriminalamtes und der nordrhein-westfälischen Polizei das Anschlagsgeschehen vom 11. April 2017 rekonstruieren. Die Rekonstruktion dient der Nachzeichnung des Tatgeschehens und der Zuordnung von Tatspuren.

Im Vorfeld dazu ist die Umgebung des Anschlagsortes weiträumig nach weiteren Tatspuren abgesucht worden.

Nach Abschluss der Tatrekonstruktion besteht die Möglichkeit für Medienvertreter den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund zu fotografieren.

Zurück