Druckversion | Leichte Sprache | Datenschutzhinweise | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum  
Zurück

02.10.2009 - 19/2009

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Unterstützer von Al Qaida

Gegen den gestern in Offenbach am Main vorläufig festgenommenen

24-jährigen deutschen und türkischen Staatsangehörigen Adnan V.

hat der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs am heutigen Abend auf Antrag der Bundesanwaltschaft Haftbefehl erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet.

Der Beschuldigte ist dringend verdächtig,

- seit Oktober 2007 die ausländische terroristische Vereinigung Al Qaida durch Internetpropaganda unterstützt zu haben (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 5 Satz 1 StGB),

- zur Vorbereitung eines Explosionsverbrechens die hierzu erforderlichen besonderen Vorrichtungen hergestellt und verwahrt zu haben (§ 310 Abs. 1 Nr. 2 StGB und § 89a Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Nr. 3 StGB),

- eine schwere staatsgefährdende Gewalttat dadurch vorbereitet zu haben, dass er eine andere Person via Internet in der Herstellung von Sprengstoffen unterwiesen hat (§ 89a Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Nr. 1 StGB).

Ein unmittelbarer Zusammenhang zu den in den letzten beiden Wochen im Internet verbreiteten und gegen die Bundesrepublik Deutschland gerichteten Drohvideos ist nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nicht ersichtlich.

Über diese Erklärung und die Pressemitteilung Nr. 18/2009 vom heutigen Tage hinausgehende Auskünfte können beim derzeitigen Stand der Ermittlungen nicht erteilt werden.

Zurück